Die Stiftshütte


 

- 2. Mo 25,8-9 Und sie sollen mir ein Heiligtum machen, daß ich in ihrer Mitte wohne. Nach allem, was ich dir zeige, das Muster der Wohnung und das Muster aller ihrer Geräte, also sollt ihr es machen.

 

- Joh 12,21 Herr, wir möchten Jesum sehen.

- Ps 40,8 in der Rolle des Buches steht von mir geschrieben. 

- Joh 5,39 Ihr erforschet die Schriften, ... und sie sind es, die von mir zeugen;

 

- Apg 7,44 Unsere Väter hatten die Hütte des Zeugnisses in der Wüste, wie der, welcher zu Moses redete, befahl, sie nach dem Muster zu machen, das er gesehen hatte;

- Hebr 8,5 (welche dem Abbilde ( 5262 ὑπόδειγμα (hypodeigma) : Beispiel) und Schatten der himmlischen Dinge dienen, gleichwie Moses eine göttliche Weisung empfing, als er im Begriff war, die Hütte aufzurichten; denn "siehe", spricht er, "daß du alles nach dem Muster (5179 τύπος (typos) : Typus) machest, das dir auf dem Berge gezeigt worden ist") –.

- Hebr 9,23-24 Es war nun nötig, daß die Abbilder der Dinge in den Himmeln hierdurch gereinigt wurden, die himmlischen Dinge selbst aber durch bessere Schlachtopfer als diese. Denn der Christus ist nicht eingegangen in das mit Händen gemachte Heiligtum, ein Gegenbild des wahrhaftigen, sondern in den Himmel selbst, um jetzt vor dem Angesicht Gottes für uns zu erscheinen;

  

- Eph 2,21 in welchem der ganze Bau, wohl zusammengefügt, wächst zu einem heiligen Tempel im Herrn,

- 1. Tim 3,15 ...im Hause Gottes, welches die Versammlung des lebendigen Gottes ist, der Pfeiler und die Grundfeste der Wahrheit.

- Hebr 3,6 Christus aber als Sohn über sein Haus, dessen Haus wir sind...

- Ps 29,9 in seinem Tempel spricht alles: Herrlichkeit!

  

- Hebr 3,5 Und Moses zwar war treu in seinem ganzen Hause als Diener, zum Zeugnis von dem, was hernach geredet werden sollte;

- 1. Petr 2,5 werdet auch ihr selbst, als lebendige Steine, aufgebaut, ein geistliches Haus, ein heiliges Priestertum, um darzubringen geistliche Schlachtopfer, Gott wohlannehmlich durch Jesum Christum.

 - 1. Petr 4,17 Denn die Zeit ist gekommen, daß das Gericht anfange bei dem Hause Gottes; wenn aber zuerst bei uns, was wird das Ende derer sein, die dem Evangelium Gottes nicht gehorchen!

 

- Joh 1,14 Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns...

- Joh 2,21 Er aber sprach von dem Tempel seines Leibes.

- 2. Kor 5,19 nämlich daß Gott in Christo war

 

- Offb 21,3 Siehe, die Hütte Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen...

- Offb 21,22 Und ich sah keinen Tempel in ihr, denn der Herr, Gott, der Allmächtige, ist ihr Tempel, und das Lamm.

 

Namen der Stiftshütte:

Wohnung: 4908 משׁכּן (mischkan)

- 2. Mo 25,8 Und sie sollen mir ein Heiligtum machen, daß ich in ihrer Mitte wohne.

- Joh 1,14 Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns (und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater) voller Gnade und Wahrheit;

- Eph 2,22 in welchem auch ihr mitaufgebaut werdet zu einer Behausung Gottes im Geiste.

- 1. Petr 2,5 werdet auch ihr selbst, als lebendige Steine, aufgebaut, ein geistliches Haus, ein heiliges Priestertum, um darzubringen geistliche Schlachtopfer, Gott wohlannehmlich durch Jesum Christum.

- Joh 14,23 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort halten, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen.

wohnen: 4637 σκηνόω (skenoo)

Herkunft: Von G4633 σκηνη skené Zelt, (w. ein Zelt machen bzw. aufschlagen)

Bedeutung

  1. zelten

    1. sich vorübergehend ein Zelt oder eine Behausung aufschlagen; allg.: (vorübergehend) wohnen, Wohnung nehmen, sich aufhalten..., lagern. 1Mo 13,12; Joh 1,14; Offb 7,15; 12,12; 13,6; 21,3;

Vorkommen: 5; Stellen: 5; Übersetzungen: 5

  • Hütte..haben (1x in 1 Stelle)

  • Zelt..errichten (1x in 1 Stelle)

  • wohnen (1x in 1 Stelle)

  • wohnt (1x in 1 Stelle)

  • wohnte (1x in 1 Stelle)

Wohnung des Zeugnisses: 4908 משׁכּן (mischkan) + 5715 עדוּת (edut)

Zelt der Zusammenkunft: 168 אהל (ohel) : Hütte + 4150 מועד (mo'ed) : bestimmte Feste, gesetzte Versammlung

Heiligtum: 4720 מקדּשׁ (mikdasch)

Zelt des Zeugnisses: 168 אהל (ohel) : Hütte + 5715 עדוּת (edut) : Zeugnis

Hütte des Zeugnisses: 4633 σκηνή (skene) : Zelt + 3142 μαρτύριον (martyrion) : Zeugnis

Wohnung Jehovas, Wohnung Gottes

Haus Gottes, Haus Jehovas

Tempel Jehovas

das weltliche Heiligtum


Jes 59,1-2 Siehe, die Hand Jehovas ist nicht zu kurz, um zu retten, und sein Ohr nicht zu schwer, um zu hören; sondern eure Missetaten haben eine Scheidung gemacht zwischen euch und eurem Gott, und eure Sünden haben sein Angesicht vor euch verhüllt, daß er nicht hört.


Das Tor des Vorhofs

Joh 14,6: Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.

Niemand kommt zum Vater, als nur durch mich.

 

 

Tor des Vorhofs: 8179 שׁער (scha'ar) : Tor + 2691 חצר (chazer) : Hof

Der einzige Eingang zur Stiftshütte...

- Joh 10,9 Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich eingeht, so wird er errettet werden und wird ein und ausgehen und Weide finden.

- Eph 2,18 Denn durch ihn haben wir beide den Zugang durch einen Geist zu dem Vater.

- Eph 3,12 in welchem wir die Freimütigkeit haben und den Zugang in Zuversicht durch den Glauben an ihn.

- 1. Tim 2,5 Denn Gott ist einer, und einer Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus,

- Mt 11,28 Kommet her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben.

- Joh 6,37 wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen;

- Offb 22,17 wen da dürstet, der komme;

- Joh 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, als nur durch mich.

- Mt 7,13-14 Gehet ein durch die enge Pforte; denn weit ist die Pforte und breit der Weg, der zum Verderben führt, und viele sind, die durch dieselbe eingehen. Denn eng ist die Pforte und schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind, die ihn finden.

- Joh 10,7 Jesus sprach nun wiederum zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ich bin die Tür der Schafe.

- Hebr 13,12 Darum hat auch Jesus, damit er durch sein eigenes Blut das Volk heiligte, außerhalb des Tores gelitten.

- Offb 22,14 Glückselig, die ihre Kleider waschen, damit sie ein Recht haben an dem Baum des Lebens und durch die Tore in die Stadt eingehen!


Der Vorhof


Der Vorhof: 2691 חצר (chazer) : Hof

Vorkommen: 187; Stellen: 163; Übersetzungen: 6

 Vorkommen: 187; Stellen: 163; Übersetzungen: 6

  • Vorhof (96x in 79 Stellen)

  • Dorf (45x in 43 Stellen)

  • Hof (30x in 27 Stellen)

  • Gefängnishof (12x in 11 Stellen)

  • Gehöfte (3x in 3 Stellen)

  • mittleres (1x in 1 Stelle)

- Ps 65,5 Glückselig der, den du erwählst und herzunahen lässest, daß er wohne in deinen Vorhöfen! Wir werden gesättigt werden mit dem Guten deines Hauses, dem Heiligen deines Tempels.

- Ps 84,3 Es sehnt sich, ja, es schmachtet meine Seele nach den Vorhöfen Jehovas;

- Ps 92,14 Die gepflanzt sind in dem Hause Jehovas, werden blühen in den Vorhöfen unseres Gottes.

- Mk 14,68 Er aber leugnete und sprach: Ich weiß nicht, verstehe auch nicht, was du sagst. Und er ging hinaus in den Vorhof; und der Hahn krähte.

 

833 αὐλή (aule) : Hof

Herkunft: Aus Wz. au- (wohnen, ausruhen; ai.: an einem Ort bleiben; lat.: "Aula")

Bedeutung 

  1. d. Hof

    1. d. (eingefriedete aber) unbedachte Hof vor oder neben einem Haus; daher: d. Schafstall, d. Gehege (für Schafe oder andere Haustiere). Die Herden von mehreren Hirten wurden dort gemeinsam über Nacht untergebracht und am Morgen von ihren jeweiligen Hirten herausgerufen. Joh 10,1.16;

    2. d. von einem Haus umbaute Hof: d. Innenhof. Mt 26,58.69; Mk 14,54.66; Lk 22,55; Joh 18,15;

    3. d. Vorhof d. Tempels. 2Mo 27,9; Ps 84,2.10; Jes 1,12; Offb 11,2;

    4. d. Haus selbst, ein Gehöft; auch: d. Palast; d. "Hof" des Fürsten. Mt 26,3; Mk 15,16; Lk 11,21;

- Joh 10,1 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer nicht durch die Tür in den Hof der Schafe eingeht, sondern anderswo hinübersteigt, der ist ein Dieb und ein Räuber.

- Joh 10,16 Und ich habe andere Schafe, die nicht aus diesem Hofe sind

- Offb 11,2 Und den Hof, der außerhalb des Tempels ist, wirf hinaus und miß ihn nicht; denn er ist den Nationen gegeben worden, und sie werden die heilige Stadt zertreten zweiundvierzig Monate.


Umhänge


 

Umhänge: 7050 קלע (kela) : Umhang, Vorhang, Schleuder

- Eph 2,14 Denn er ist unser Friede, der aus beiden eines gemacht und abgebrochen hat die Zwischenwand der Umzäunung,

- Jes 5,2 Und er grub (5823 עזק (azak) : verwahren, ausgraben, verzaunen) ihn um und säuberte ihn von Steinen und bepflanzte ihn mit Edelreben; und er baute einen Turm in seine Mitte und hieb auch eine Kelter darin aus; und er erwartete, dass er Trauben brächte, aber er brachte schlechte Beeren.

- Mt 21,33 Hört ein anderes Gleichnis: Es war ein Hausherr, der einen Weinberg pflanzte und einen Zaun darum setzte und eine Kelter darin grub und einen Turm baute; und er verpachtete ihn an Weingärtner und reiste außer Landes.

- Lu 14,23 Und der Herr sprach zu dem Knecht: Geh hinaus auf die Wege und an die Zäune und nötige sie hereinzukommen, damit mein Haus voll werde;


Der Brandopferaltar



Der Brandopferaltar von Akazienholz - eherner Altar: 5178 נחשׁת (nechoschet) : Kupfer, Bronze + 4196 מזבּח (mizbeach) : Altar

 

- Mk 15,22 Und sie bringen ihn nach der Stätte Golgatha...

- Hebr 10,10 Durch welchen Willen wir geheiligt sind durch das ein für allemal geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi. –

- Eph 5,2 und wandelt in Liebe, gleichwie auch der Christus uns geliebt und sich selbst für uns hingegeben hat als Darbringung und Schlachtopfer, Gott zu einem duftenden Wohlgeruch.

-> Hebräer 9,1-10,18; Römer 12,1;

- Hebr 9,22 ...ohne Blutvergießung gibt es keine Vergebung.

- Hebr 13,10-15 Wir haben einen Altar, von welchem kein Recht haben zu essen, die der Hütte dienen. Denn von den Tieren, deren Blut für die Sünde in das Heiligtum hineingetragen wird durch den Hohenpriester, werden die Leiber außerhalb des Lagers verbrannt. Darum hat auch Jesus, auf daß er durch sein eigenes Blut das Volk heiligte, außerhalb des Tores gelitten. Deshalb laßt uns zu ihm hinausgehen, außerhalb des Lagers, seine Schmach tragend. Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Durch ihn nun laßt uns Gott stets ein Opfer des Lobes darbringen, das ist die Frucht der Lippen, die seinen Namen bekennen.

- Gal 3,13: Christus hat uns losgekauft von dem Fluche des Gesetzes, indem er ein Fluch für uns geworden ist (denn es steht geschrieben: "Verflucht ist jeder, der am Holze hängt!") –;

- Eph 5,2 und wandelt in Liebe, gleichwie auch der Christus uns geliebt und sich selbst für uns hingegeben hat als Darbringung und Schlachtopfer, Gott zu einem duftenden Wohlgeruch.

- 1. Mo 22,6 Und Abraham nahm das Holz des Brandopfers und legte es auf Isaak, seinen Sohn; und in seine Hand nahm er das Feuer und das Messer; und sie gingen beide miteinander.

- Offb 11,1 Und es wurde mir ein Rohr, gleich einem Stabe, gegeben und gesagt: Stehe auf und miß den Tempel Gottes und den Altar und die darin anbeten.  

- Da 10,6 und sein Leib war wie ein Chrysolith und sein Angesicht wie das Aussehen des Blitzes und seine Augen wie Feuerfackeln und seine Arme und seine Füße wie der Anblick von leuchtendem Kupfer; und die Stimme seiner Worte war wie die Stimme einer Menge.

 

- Offb 2,18 Und dem Engel der Versammlung in Thyatira schreibe: Dieses sagt der Sohn Gottes, der seine Augen hat wie eine Feuerflamme und seine Füße gleich glänzendem Kupfer:

 

Die Hörner des Altars

- Ps 118,27: Jehova ist Gott, und er hat uns Licht gegeben; bindet das Festopfer mit Stricken bis an die Hörner des Altars.

- Jes 45,22 Wendet euch zu mir und werdet gerettet, alle ihr Enden der Erde! Denn ich bin Gott, und keiner sonst.

- 2. Sam 22,3 Gott ist mein Fels, auf ihn werde ich trauen, mein Schild und das Horn meines Heils

- Lu 1,69 und uns ein Horn des Heils aufgerichtet hat in dem Hause Davids, seines Knechtes

- Joh 6,37 ...wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen;

  

Stangen von Akazienholz:

Stange: 905 בּד (bad) : abgesondert

Akazien: 7848 שׁטּה (schitta) : Akazien

Holz: 6086 עץ (ez) : Baum, Holz

- 1. Petr 2,24 welcher selbst unsere Sünden an seinem Leibe auf dem Holze getragen hat, auf daß wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben, durch dessen Striemen ihr heil geworden seid.

3586 ξύλον (xylon) : Holz

Herkunft: ig.: ksulo-m (got. und ahdt.: Säule, tragender (Holz)Pfeiler)

Bedeutung 

  1. d. Holz

    1. d. Holz als Baumaterial von minderer Qualität und als Brennstoff. 1Mo 22,3; 3Mo 1,7; 1Kor 3,12; Offb 18,12;

    2. aus Holz verfertigte Gegenstände oder Werkzeuge:

      1. d. Kreuzesbalken, Galgen, Marterpfahl. 1Mo 40,19; 5Mo 21,22.23; Jos 10,26; Esr 5,14; Apg 5,30; 10,39; 13,29; Gal 3,13; 1Petr 2,24;

      2. ein hölzener Block als Fußfessel für Gefangene. Hi 33,11; Apg 16,24;

      3. d. Stecken, Stange, Prügel, Knüppel aus Holz. 4Mo 21,8; Mt 26,47.55; ua.

    3. später auch: der noch lebende Baum; d. Baum d. Lebens. 1Mo 1,29; Ps 1,3; Jes 14,8; Lk 23,31; Offb 2,7; 22,2.3.14.19;

Jes 41,19 Ich werde Zedern in die Wüste setzen, Akazien und Myrten und Olivenbäume, werde in die Steppe pflanzen Zypressen, Platanen und Scherbinzedern miteinander;


Das Becken aus Kupfer


 

Becken aus Kupfer/Bronze: 3595 כּיּור (kjor) : Handfaß, Kessel, Pfanne + 5178 נחשׁת (nechoschet) : Kupfer, Bronze

- 1. Joh 1,9 Wenn wir unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.

 

- 2. Kö 25,13 Und die kupfernen Säulen, die am Haus Jehovas waren, und die Gestelle und das kupferne Meer, die im Haus Jehovas waren, zerschlugen die Chaldäer und führten das Kupfer davon nach Babel.

 

- Joh 13,8 Wenn ich dich nicht wasche, so hast du kein Teil mit mir.

- Eph 5,26 auf daß er sie heiligte, sie reinigend durch die Waschung mit Wasser durch das Wort,

- 1. Petr 1,16 denn es steht geschrieben: "Seid heilig, denn ich bin heilig".

 

- Offb 15,2: Und ich sah wie ein gläsernes Meer, mit Feuer gemischt, und die Überwinder über das Tier und über sein Bild und über die Zahl seines Namens an dem gläsernen Meere stehen, und sie hatten Harfen Gottes.

 

- 2. Mo 38,8: Und er machte das Becken aus Kupfer und sein Gestell aus Kupfer, aus den Spiegeln der sich scharenden Frauen, die sich scharten am Eingang des Zeltes der Zusammenkunft. 

Spiegel: 4759 מראה (mar'a) : Erscheinung, Offenbarung

Herkunft: von H4758 מראה (mar'e) : Gestalt, Ansicht, Gesicht

Vorkommen: 12; Stellen: 11; Übersetzungen: 3 

  • Gesichte (6x in 6 Stellen)

  • Gesicht (5x in 4 Stellen)

  • Spiegel (1x in 1 Stelle)

Jak 1,23 Denn wenn jemand ein Hörer des Wortes ist und nicht ein Täter, der ist einem Manne gleich, welcher sein natürliches Angesicht in einem Spiegel betrachtet.

2072 ἔσοπτρον (esoptron) : Spiegel

Herkunft: Werkzeug von G1519 εις eis (hin)ein, nach + d. Wz. op- (ig.: okv: [mit d. Augen] sehen, d. Augen aufschlagen —> etwas erblicken) (siehe G3700), (w. hinein-Schaubares)

Bedeutung 

  1. d. Spiegel

    1. dieser war im Altertum nicht aus Glas, sondern aus blankpoliertem Metall. Deßhalb gab er auch kein so klares Bild wie unsere heutigen Glasspiegel. 1Kor 13,12; Jak 1,23;


Das Zelt der Zusammenkunft



Der siebenarmige Leuchter


 

siebenarmige Leuchter aus Gold: 4501 מנורה (menora) : Leuchter

- Joh 8,12 Wiederum nun redete Jesus zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben.

7 Arme: Jes 11,2 Und auf ihm wird ruhen der Geist Jehovas, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Kraft, der Geist der Erkenntnis und Furcht Jehovas;

- Offb 4,5 Und aus dem Throne gehen hervor Blitze und Stimmen und Donner; und sieben Feuerfackeln brannten vor dem Throne, welche die sieben Geister Gottes sind.

- Ps 119,105 Dein Wort ist Leuchte meinem Fuße und Licht für meinen Pfad.

- 1. Joh 1,5 Und dies ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen: daß Gott Licht ist und gar keine Finsternis in ihm ist.

 

3087 λυχνία (lychnia) : Leuchter

Vorkommen: 12; Stellen: 11; Übersetzungen: 2

  • Leuchter (8x in 7 Stellen)

  • Lampenständer (4x in 4 Stellen)

- Offb 1,20 Das Geheimnis der sieben Sterne, die du in meiner Rechten gesehen hast, und die sieben goldenen Leuchter: Die sieben Sterne sind Engel der sieben Versammlungen, und die sieben Leuchter sind sieben Versammlungen.

- Sach 4,11 Und ich hob an und sprach zu ihm: Was sind diese zwei Olivenbäume zur Rechten des Leuchters und zu seiner Linken?

- Offb 11,4 Diese sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen. 

Lukas 8,16: Niemand aber, der eine Lampe angezündet hat, bedeckt sie mit einem Gefäß oder stellt sie unter ein Bett, sondern er stellt sie auf ein Lampengestell (3087 λυχνία (lychnia) : Leuchter), auf daß die Hereinkommenden das Licht sehen.


Schaubrote - Tisch


 

- Schaubrote: wörtlich: Brot des Angesichts

2. Mo 25,30 Und auf den Tisch sollst du Schaubrote legen vor meinem Angesicht beständig.

 


Der Räucheraltar


 

Räucheraltar: 4196 מזבּח (mizbeach) : Altar + 7004 קטרת (ketoret) : Räuchwerk, Süßlicher Rauch des Opfers, Weihrauch, Wohlgeruch

- Offb 5,8 ...goldene Schalen voll Räucherwerk, welches die Gebete der Heiligen sind.

- Ps 141,2 Laß als Räucherwerk vor dir bestehen mein Gebet, die Erhebung meiner Hände als Abendopfer!

- Hebr 7,25 Daher vermag er auch völlig zu erretten, die durch ihn Gott nahen, indem er immerdar lebt, um sich für sie zu verwenden.

 


Der Vorhang


Vorhang: 6532 פּרכת (poreket) : Vorhang

2665 καταπέτασμα (katapetasma) : Vorhang

Herkunft: Erg. d. Abl. von G2596 κατα katá von - herab, gegen, über - hinund πεταννυμι ([sich] ausbreiten, entfalten, öffnen) aus d. Wz. peta- (ausbreiten; lat.: offen stehen, sich erstrecken oder ausdehnen; nhdt.: Faden), daher: etwas über etwas darüber-ausbreiten, (w. d. herab-sich Ausbreitende); N n (6)

Bedeutung

 

  1. d. Vorhang

    1. Im NT ist nur d. zweite, innere Vorhang zwischen dem Heiligen und dem Allerheiligsten gemeint. Dieser riß beim Tode Jesu um anzuzeigen, daß der Weg zu Gott durch Jesu Blut nun frei sei. Mt 27,51; Mk 15,38; Lk 23,45; Hebr 6,19; 9,3; 10,20;

- Hebr 10,19-22 Da wir nun, Brüder, Freimütigkeit haben zum Eintritt in das Heiligtum durch das Blut Jesu, auf dem neuen und lebendigen Wege, welchen er uns eingeweiht hat durch den Vorhang hin, das ist sein Fleisch, und einen großen Priester über das Haus Gottes, so laßt uns hinzutreten mit wahrhaftigem Herzen, in voller Gewißheit des Glaubens, die Herzen besprengt und also gereinigt vom bösen Gewissen, und den Leib gewaschen mit reinem Wasser.

- Mt 27,51 Und siehe, der Vorhang des Tempels zerriß in zwei Stücke, von oben bis unten; und die Erde erbebte, und die Felsen zerrissen,

 

Säulen

- 2. Mo 26,32 Und hänge ihn auf an vier Säulen von Akazienholz, überzogen mit Gold, ihre Haken von Gold, auf vier Füßen von Silber;

- Gal 2,9 und als sie die Gnade erkannten, die mir gegeben ist, gaben Jakobus und Kephas und Johannes, die als Säulen angesehen wurden, mir und Barnabas die Rechte der Gemeinschaft, auf daß wir unter die Nationen, sie aber unter die Beschneidung gingen;

- 1. Kor 3,16 Wisset ihr nicht, daß ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? 

- Offb 3,12 Wer überwindet, den werde ich zu einer Säule machen in dem Tempel meines Gottes...


Die Lade


 

Lade: 727 ארון (aron) : Lade

2787 κιβωτός (kibotos) : Kasten

Bedeutung

  1. d. Kasten

    1. d. Bundeslade im (irdischen und himmlischen) Tempel. 2Mo 25,10; 39,14; Hebr 9,4; Offb 11,19;

    2. d. Arche von Noah (die wie eine große Kiste aussah). 1Mo 6,14; 7,7; Mt 24,38; Lk 12,27; Hebr 11,7; 1Petr 3,20;

Vorkommen: 6; Stellen: 6; Übersetzungen: 2 

  • Arche (4x in 4 Stellen)

  • Lade (2x in 2 Stellen)

- 2. Mo 25,22 Und daselbst werde ich mit dir zusammenkommen und von dem Deckel herab, zwischen den zwei Cherubim hervor, die auf der Lade des Zeugnisses sind, alles zu dir reden, was ich dir an die Kinder Israel gebieten werde.

- 1. Tim 2,5-6 Denn Gott ist einer, und einer Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus, der sich selbst gab zum Lösegeld für alle, wovon das Zeugnis zu seiner Zeit verkündigt werden sollte,

 

- 1. Joh 4,10 Hierin ist die Liebe: nicht daß wir Gott geliebt haben, sondern daß er uns geliebt und seinen Sohn gesandt hat als eine Sühnung für unsere Sünden.

- 2. Mo 25,11 Und du sollst sie überziehen mit reinem Golde: inwendig und auswendig sollst du sie überziehen; und mache einen goldenen Kranz daran ringsum.

- 1. Petr 1,21 die ihr durch ihn glaubet an Gott, der ihn aus den Toten auferweckt und ihm Herrlichkeit gegeben hat, auf daß euer Glaube und eure Hoffnung auf Gott sei.

- Phil 2,9-10 Darum hat Gott ihn auch hoch erhoben und ihm einen Namen gegeben, der über jeden Namen ist, auf daß in dem Namen Jesu jedes Knie sich beuge, der Himmlischen und Irdischen und Unterirdischen,

 

- Ps 132,8 Stehe auf, Jehova, zu deiner Ruhe, du und die Lade deiner Stärke!

- Offb 11,19 Und der Tempel Gottes im Himmel wurde geöffnet, und die Lade seines Bundes wurde in seinem Tempel gesehen;

- Lu 17,27 sie aßen, sie tranken, sie heirateten, sie wurden verheiratet, bis zu dem Tage, da Noah in die Arche ging, und die Flut kam und alle umbrachte.

- Lade des Zeugnisses (zwei steinerne Tafeln, Gesetz)

- Lade des Bundes

- Lade Gottes

- Lade des Herrn Jehova

- die Lade deiner Stärke

- die heilige Lade

- die Lade deiner Stärke

- die Bundeslade Jehovas

 

Cherubim

- 1. Mo 3,24 und er trieb den Menschen aus und ließ lagern gegen Osten vom Garten Eden die Cherubim und die Flamme des kreisenden Schwertes, um den Weg zum Baume des Lebens zu bewahren.

- Ps 99,1 Jehova regiert: es zittern die Völker; er thront zwischen den Cherubim: es wankt die Erde. 

- Hebr 9,5 oben über ihr aber die Cherubim der Herrlichkeit, den Sühndeckel überschattend, worüber jetzt nicht im Einzelnen zu


Der Inhalt der Lade


 

Stab

4294 מטּה (matte) : Stamm, Geschlecht, Stock, Zweig

Vorkommen: 250; Stellen: 205; Übersetzungen: 11 

  • Stamm (181x in 148 Stellen)
  • Stab (53x in 44 Stellen)

  • Rute (4x in 4 Stellen)

  • Zweig (3x in 3 Stellen)

  • Stütze (2x in 2 Stellen)

  • pro Stamm (2x in 1 Stellen)

  • Gezweig (1x in 1 Stelle)

  • Spieß (1x in 1 Stelle)

  • Stock (1x in 1 Stelle)

  • Zepter (1x in 1 Stelle)

  • Zuchtruten (1x in 1 Stelle)

- 4. Mo 17,23 Und es geschah des anderen Tages, als Mose in das Zelt des Zeugnisses hineinging, siehe, da hatte der Stab Aarons, vom Hause Levi, gesproßt: er hatte Sprossen getrieben und Blüten gebracht und Mandeln gereift.

- Hebr 9,4 die ein goldenes Räucherfaß hatte und die Lade des Bundes, überall mit Gold überdeckt, in welcher der goldene Krug war, der das Manna enthielt, und der Stab Aarons, der gesproßt hatte, und die Tafeln des Bundes;

- Röm 1,4 und als Sohn Gottes in Kraft erwiesen dem Geiste der Heiligkeit nach durch Totenauferstehung) Jesum Christum, unseren Herrn,

 

- Jes 4,2 An jenem Tage wird der Sproß Jehovas zur Zierde und zur Herrlichkeit sein

- Ps 23,4 dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich.

 

4464 ῥάβδος (rhabdos) : Stab

Herkunft: ig.: Rute, Stab

Bedeutung

  1. d. Stab

    1. Stock: Wanderstab, Gehstock; ein Stecken, eine Rute oder ein Zweig mit d. man jmdn. schläg bzw. züchtigt; d. Hirtenstab (auf d. man sich lehnt um auszuruhen); d. Szepter, d. Herrscherstab von Königen (ein Szepter aus Eisen bedeutet: sehr strenge Herrschaft). 1Mo 47,31; 4Mo 17,8; Mi 7,14; Mt 10,10; 1Kor 4,21; Hebr 1,8; 9,4; 11,21; Offb 11,1; ua.

Vorkommen: 12; Stellen: 11; Übersetzungen: 4 

  • Stab (5x in 5 Stellen)

  • Rute (4x in 4 Stellen)

  • Zepter (2x in 1 Stellen)

  • Stabes (1x in 1 Stelle)

- Hebr 1,8 "Dein Thron, o Gott, ist von Ewigkeit zu Ewigkeit, und ein Zepter der Aufrichtigkeit ist das Zepter deines Reiches;

- Offb 19,15 Und aus seinem Munde geht hervor ein scharfes, [zweischneidiges] Schwert, auf daß er damit die Nationen schlage; und er wird sie weiden mit eiserner Rute, und er tritt die Kelter des Weines des Grimmes des Zornes Gottes, des Allmächtigen.

- Offb 11,1 Und es wurde mir ein Rohr, gleich einem Stabe, gegeben und gesagt: Stehe auf und miß den Tempel Gottes und den Altar und die darin anbeten.  

 

Manna

- Joh 6,33 Denn das Brot Gottes ist der, welcher aus dem Himmel herniederkommt und der Welt das Leben gibt.

- Ne 9,15 Und Brot vom Himmel hast du ihnen gegeben

 

- 2. Mo 16,33 Und Mose sprach zu Aaron: Nimm einen Krug und tue Man darein, einen Ghomer voll, und lege es vor Jehova nieder zur Aufbewahrung für eure Geschlechter.

- Hebr 9,4 die ein goldenes Räucherfaß hatte und die Lade des Bundes, überall mit Gold überdeckt, in welcher der goldene Krug war, der das Manna enthielt, und der Stab Aarons, der gesproßt hatte, und die Tafeln des Bundes;

- 2. Mo 16,7 und am Morgen, da werdet ihr die Herrlichkeit Jehovas sehen...

- 2. Mo 16,14 Und die Tauschicht stieg auf, und siehe, da lag's auf der Fläche der Wüste fein, körnig, fein, wie der Reif auf der Erde.

- 2. Mo 16,31 und es war wie Koriandersamen, weiß, und sein Geschmack wie Kuchen mit Honig.

 

- Joh 6,35 Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens

- Ps 105,40 Sie forderten, und er ließ Wachteln kommen; und mit Himmelsbrot sättigte er sie.

- Offb 2,17 Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Versammlungen sagt! Dem, der überwindet, dem werde ich von dem verborgenen Manna geben; und ich werde ihm einen weißen Stein geben, und auf den Stein einen neuen Namen geschrieben, welchen niemand kennt, als wer ihn empfängt.

 

Tafeln des Bundes

- 2. Mo 25,16 Und lege in die Lade das Zeugnis, das ich dir geben werde.

- Gal 3,10-11 Denn so viele aus Gesetzeswerken sind, sind unter dem Fluche; denn es steht geschrieben: "Verflucht ist jeder, der nicht bleibt in allem, was im Buche des Gesetzes geschrieben ist, um es zu tun!" Daß aber durch Gesetz niemand vor Gott gerechtfertigt wird, ist offenbar, denn "der Gerechte wird aus Glauben leben".

- Gal 3,21-22 Ist denn das Gesetz wider die Verheißungen Gottes? Das sei ferne! Denn wenn ein Gesetz gegeben worden wäre, das lebendig zu machen vermöchte, dann wäre wirklich die Gerechtigkeit aus Gesetz. Die Schrift aber hat alles unter die Sünde eingeschlossen, auf daß die Verheißung aus Glauben an Jesum Christum denen gegeben würde, die da glauben.

- Ps 40,9 Dein Wohlgefallen zu tun, mein Gott, ist meine Lust; und dein Gesetz ist im Innern meines Herzens.

 

- Hebr 7,26 Denn ein solcher Hoherpriester geziemte uns: heilig, unschuldig, unbefleckt, abgesondert von den Sündern und höher als die Himmel geworden,

 

- Hebr 7,22 insofern ist Jesus eines besseren Bundes Bürge geworden. -> Hebräer 8,6-13

- Ps 40,9 ...dein Gesetz ist im Innern meines Herzens.

- 2. Kor 3,3 die ihr offenbar geworden, daß ihr ein Brief Christi seid, angefertigt durch uns im Dienst, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geiste des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln des Herzens.


Der Deckel


 

Sühndeckel: 3727 כּפּרת (kapporet)

- 1. Chr 28,11 Und David gab seinem Sohne Salomo das Muster der Halle des Tempels und seiner Häuser und seiner Schatzkammern und seiner Obergemächer und seiner inneren Gemächer und des Hauses des Sühndeckels;

- Röm 3,24-25 und werden umsonst gerechtfertigt durch seine Gnade, durch die Erlösung, die in Christus Jesus ist; den Gott dargestellt hat als ein Sühnmittel durch den Glauben an sein Blut, zur Erweisung seiner Gerechtigkeit wegen des Hingehenlassens der vorher geschehenen Sünden

- Lu 18,13 O Gott, sei mir, dem Sünder, gnädig (2433 ἱλάσκομαι (hilaskomai) : sühnen)!

- Hebr 9,5 oben über ihr aber die Cherubim der Herrlichkeit, den Sühndeckel überschattend...

2435 ἱλαστήριον (hilasterion) : Sühnemittel

Herkunft: Urspr. von G2436, (w. d. Ort und Mittel d. Aussöhnens); N n (2)

LXX: vom goldenen Deckel welcher auf d. Bundeslade lag und jährlich vom Hohepriester am Versöhnungstag mit Blut besprengt wurde um d. Heiligtum zu reinigen und d. Sünden d. Volkes zu sühnen. 2Mo 25,16.17; 31,7; 35,12; 37,6; 3Mo 16,2.13-15; Hes 43,14.17.20; Am 9,1;
Bedeutung

  1. d. Sühnemittel

    1. als Subst.: d. Versöhnungsdeckel d. Bundeslade. Hebr 9,5; Röm 3,25; ?

    2. adj.: d. was zur Sühnung dient (z.B. d. Blut eines Sühnopfers); d. Sühnopfer selbst, d. Gnadenmittel, d. Gabe d. versöhnt - wobei auch bei diesem Gebrauch d. Gedanke an d. Blut auf d. Sühnedeckel d. Bundeslade mitschwingt. Röm 3,25;

Vorkommen: 2; Stellen: 2; Übersetzungen: 2 

  • Sühndeckel (1x in 1 Stelle)

  • Sühnmittel (1x in 1 Stelle)


Materialien


Akazienholz

3586 ξύλον (xylon) : Holz

Herkunft: ig.: ksulo-m (got. und ahdt.: Säule, tragender (Holz)Pfeiler)

Bedeutung

  1. d. Holz

    1. d. Holz als Baumaterial von minderer Qualität und als Brennstoff. 1Mo 22,3; 3Mo 1,7; 1Kor 3,12; Offb 18,12;

    2. aus Holz verfertigte Gegenstände oder Werkzeuge:

      1. d. Kreuzesbalken, Galgen, Marterpfahl. 1Mo 40,19; 5Mo 21,22.23; Jos 10,26; Esr 5,14; Apg 5,30; 10,39; 13,29; Gal 3,13; 1Petr 2,24;

      2. ein hölzener Block als Fußfessel für Gefangene. Hi 33,11; Apg 16,24;

      3. d. Stecken, Stange, Prügel, Knüppel aus Holz. 4Mo 21,8; Mt 26,47.55; ua.

    3. später auch: der noch lebende Baum; d. Baum d. Lebens. 1Mo 1,29; Ps 1,3; Jes 14,8; Lk 23,31; Offb 2,7; 22,2.3.14.19;

 - Gold

- Apg 3,6 Petrus aber sprach: Silber und Gold (5553 χρυσίον (chrysion) : Feingold) habe ich nicht; was ich aber habe, das gebe ich dir: In dem Namen Jesu Christi, des Nazaräers, [stehe auf und] wandle!

- 1. Petr 1,18-19 indem ihr wisset, daß ihr nicht mit verweslichen Dingen, mit Silber oder Gold, erlöst worden seid von eurem eitlen, von den Vätern überlieferten Wandel, sondern mit dem kostbaren Blute Christi, als eines Lammes ohne Fehl und ohne Flecken;

- über die Weisheit: Hi 28,15 Geläutertes Gold kann nicht für sie gegeben, und Silber nicht dargewogen werden als ihr Kaufpreis.

- Hi 31,24-28 Wenn ich das Gold zu meiner Zuversicht gemacht, und zu dem feinen Golde gesagt habe: Mein Vertrauen!...Gott droben würde ich verleugnet haben.

- Ps 119,72 Besser ist mir das Gesetz deines Mundes als Tausende von Gold und Silber.

 

- Offb 3,18 rate ich dir, Gold von mir zu kaufen, geläutert im Feuer, damit du reich wirst;

- 1. Petr 1,7 auf daß die Bewährung eures Glaubens, viel köstlicher als die des Goldes, das vergeht, aber durch Feuer erprobt wird, erfunden werde zu Lob und Herrlichkeit und Ehre in der Offenbarung Jesu Christi;

5553 χρυσίον (chrysion) : Feingold

Bedeutung

  1. d. Feingold

    1. Golderz wurde aus d. Erde gewonnen und im Feuer geschmolzen (= geläutert) um, von d. Schlacke gereinigtes, reines Gold zu erhalten aus welchem wertvolle Dinge gemacht wurden: daher auch: d. Goldschmuck, Geräte bzw. kostbare Dinge aus Gold, Goldmünzen (=Geld). 2Mo 25,11; Apg 3,6; 20,33; 1Kor 3,12; 1Tim 2,9; 1Petr 1,7; Offb 17,4; ua.

- Offb 21,18 Und der Bau ihrer Mauer war Jaspis, und die Stadt reines Gold, gleich reinem Glase.

- Offb 21,21 Und die zwölf Tore waren zwölf Perlen, je eines der Tore war aus einer Perle, und die Straße der Stadt reines Gold, wie durchsichtiges Glas.

 

Silber

- 1. Kor 6,20: Denn ihr seid um einen Preis erkauft worden; verherrlichet nun Gott in eurem Leibe.

- 2. Mo 30,16 Und du sollst das Sühngeld (3701 כּסף (keseph) : Silber, Silberlinge+3725 כּפּר (kippur) : Versöhnung, Versöhnungstag) von seiten der Kinder Israel nehmen und es für die Arbeit des Zeltes der Zusammenkunft geben; und es soll den Kindern Israel zum Gedächtnis sein vor Jehova, um Sühnung (3722 כּפר (kaphar) : versöhnen, überziehen, bedecken, bußen, begnadigen) zu tun für eure Seelen.

- Mt 26,15 und sprach: Was wollt ihr mir geben, und ich werde ihn euch überliefern? Sie aber stellten ihm dreißig Silberlinge (694 ἀργύριον (argyrion) : Silber) fest.

- Mt 20,28 gleichwie der Sohn des Menschen nicht gekommen ist, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele.

- 1. Kor 6,19 Oder wisset ihr nicht, daß euer Leib der Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt, den ihr von Gott habt, und daß ihr nicht euer selbst seid?

- Offb 5,9 Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du bist geschlachtet worden und hast für Gott erkauft, durch dein Blut, aus jedem Stamm und Sprache und Volk und Nation,

- 1. Petr 1,18-19 indem ihr wisset, daß ihr nicht mit verweslichen Dingen, mit Silber oder Gold, erlöst worden seid von eurem eitlen, von den Vätern überlieferten Wandel, sondern mit dem kostbaren Blute Christi, als eines Lammes ohne Fehl und ohne Flecken;

- Eph 1,7 in welchem wir die Erlösung haben durch sein Blut, die Vergebung der Vergehungen, nach dem Reichtum seiner Gnade,

- 1. Kor 15,3 Denn ich habe euch zuerst überliefert, was ich auch empfangen habe: daß Christus für unsere Sünden gestorben ist, nach den Schriften;

 

Kupfer

- Offb 1,15 und seine Füße gleich glänzendem Kupfer, als glühten sie im Ofen...

- 4. Mo 21,9 Und Mose machte eine Schlange aus Kupfer und tat sie auf die Stange; und es geschah, wenn eine Schlange jemand gebissen hatte, und er schaute auf zu der Schlange aus Kupfer, so blieb er am Leben.

 


blauer Purpur

- Joh 3,13 Und niemand ist hinaufgestiegen in den Himmel, als nur der aus dem Himmel herabgestiegen ist, der Sohn des Menschen, der im Himmel ist.

 - Joh 3,31 Der von oben kommt, ist über allen; der von der Erde ist, ist von der Erde und redet von der Erde. Der vom Himmel kommt, ist über allen,

- Es 1,6 Weiße und purpurblaue baumwollene Vorhänge waren befestigt mit Schnüren von Byssus und Purpur an silbernen Ringen und weißen Marmorsäulen; Polster von Gold und Silber lagen auf einem Pflaster von grünem und weißem Marmor und Perlmutterstein und schwarzem Marmor.

- Da 5,7 Jeder, der diese Schrift lesen und ihre Deutung mir anzeigen wird, der soll mit Purpur (711 ארגּון (argewan) : Purpur) bekleidet werden, mit einer goldenen Kette um seinen Hals, und er soll als Dritter im Königreich herrschen.

- Es 8,15 Und Mordokai ging von dem König hinaus in königlicher Kleidung von prupurblauer und weißer Baumwolle, und mit einer großen goldenen Krone, und in einem Mantel von Byssus und Purpur; und die Stadt Susan jauchzte und war fröhlich.

roter Purpur

roter Purpur - 713 ארגּמן (argaman) : Purpur

Vorkommen: 38; Stellen: 38; Übersetzungen: 3

  • roter Purpur (32x in 32 Stellen)

  • Purpur (5x in 5 Stellen)

  • Purpurkleidern (1x in 1 Stelle)

- Mk 15,20 Und als sie ihn verspottet hatten, zogen sie ihm den Purpur aus und zogen ihm seine eigenen Kleider an; und sie führten ihn hinaus, auf daß sie ihn kreuzigten.

- Es 8,15 Und Mordokai ging von dem König hinaus in königlicher Kleidung von prupurblauer und weißer Baumwolle, und mit einer großen goldenen Krone, und in einem Mantel von Byssus und Purpur; und die Stadt Susan jauchzte und war fröhlich.

- Lu 16,19 Es war aber ein gewisser reicher Mann, und er kleidete sich in Purpur und feine Leinwand und lebte alle Tage fröhlich und in Prunk.

4209 πορφύρα (porphyra) : Purpur

Herkunft: Gräz.: die Purpurschnecke (murex), daher auch d. rote Farbstoff d. aus ihr gewonnen wurde und mit d. Gewänder gefärbt wurden.

- Apg 16,14 Und ein gewisses Weib, mit Namen Lydia, eine Purpurkrämerin aus der Stadt Thyatira, welche Gott anbetete, hörte zu, deren Herz der Herr auftat, daß sie achtgab auf das, was von Paulus geredet wurde.

- Offb 17,4 Und das Weib war bekleidet mit Purpur und Scharlach und übergoldet mit Gold und Edelgestein und Perlen, und sie hatte einen goldenen Becher in ihrer Hand, voll Greuel und Unreinigkeit ihrer Hurerei;

- Offb 18,16 und werden sagen: Wehe, wehe! die große Stadt, die bekleidet war mit feiner Leinwand und Purpur und Scharlach und übergoldet mit Gold und Edelgestein und Perlen! denn in einer Stunde ist der so große Reichtum verwüstet worden.


Karmesin - 3758 כּרמיל (karmil) : Scharlach, Blutrot

8438 תּלעת (tola) : Wurm, Larve, Scharlach+8144 שׁני (schani) : Scharlach;

- Jes 1,18 Kommt denn und lasst uns miteinander rechten, spricht der HERR. Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, wie Schnee sollen sie weiß werden; wenn sie rot sind wie Karmesin, wie Wolle sollen sie werden.

- Mt 27,28 Und sie zogen ihn aus und legten ihm einen scharlachroten Mantel um.

- 1. Mo 38,28 Und es geschah, während sie gebar, da streckte einer die Hand heraus, und die Hebamme nahm sie und band einen Karmesinfaden um seine Hand und sprach: Dieser ist zuerst herausgekommen.

- Jes 41,14 Fürchte dich nicht, du Wurm Jakob, du Häuflein Israel; ich helfe dir, spricht Jehova, und dein Erlöser ist der Heilige Israels.

- Ps 22,7 Ich aber bin ein Wurm und kein Mann, der Menschen Hohn und der vom Volk Verachtete.

- Jos 2,18 Siehe, wenn wir in das Land kommen, so sollst du diese Karmesinschnur ins Fenster binden, durch das du uns heruntergelassen hast, und sollst deinen Vater und deine Mutter und deine Brüder und das ganze Haus deines Vaters zu dir ins Haus versammeln;

- 2. Sam 1,24 Töchter Israels, weint um Saul, der euch kostbar kleidete in Karmesin, der goldenen Schmuck über eure Kleider zog!

- Offb 17,3-4 Und er führte mich im Geiste hinweg in eine Wüste; und ich sah ein Weib auf einem scharlachroten Tiere sitzen, voll Namen der Lästerung, das sieben Köpfe und zehn Hörner hatte.Und das Weib war bekleidet mit Purpur und Scharlach und übergoldet mit Gold und Edelgestein und Perlen, und sie hatte einen goldenen Becher in ihrer Hand, voll Greuel und Unreinigkeit ihrer Hurerei;

2847 κόκκινος (kokkinos) : scharlachrot

Bedeutung

  1. scharlachrot

    1. scharlachfarben, purpurfarben, purpurrot. 2Mo 25,4; Mt 27,28; Hebr 9,19; Offb 17,3;

    2. subst.: d. Scharlach(stoff), d. Scharlachgewand, d. Karmesinstoff (im Ggs. zur weißen Farbe). 1Mo 38,28; 2Sam 1,24; Jes 1,18; Offb 17,4; 18,12.16;

- Offb 18,16 und werden sagen: Wehe, wehe! die große Stadt, die bekleidet war mit feiner Leinwand und Purpur und Scharlach und übergoldet mit Gold und Edelgestein und Perlen! denn in einer Stunde ist der so große Reichtum verwüstet worden.

 

Byssus (8336 שׁשׁ (schesch) : weißer Leinwand, Marmor)

feine Leinwand: 1039 βύσσινος (byssinos) : aus Byssos

Bedeutung

  1. aus Byssos

    1. ein Stoff oder ein Gewand aus feiner Leinwand gemacht; ein wertvolles Gewand; d. Byssusgewand, bildl. für Reinheit. Esr 1,6; Jes 3,23; Dan 10,5; 12,6.7; Offb 18,12.16; 19,8.14;

- Lu 23,11 Als aber Herodes mit seinen Kriegsleuten ihn geringschätzig behandelt und verspottet hatte, warf er ihm ein glänzendes Gewand um und sandte ihn zu Pilatus zurück.

- Offb 19,8 Und es ward ihr gegeben, daß sie sich kleide in feine Leinwand, glänzend [und] rein; denn die feine Leinwand sind die Gerechtigkeiten der Heiligen.

- Joh 13,5 Dann gießt er Wasser in das Waschbecken und fing an, den Jüngern die Füße zu waschen und mit dem leinenen Tuch abzutrocknen, mit dem er umgürtet war.

- Mt 27,59 Und Joseph nahm den Leib und wickelte ihn in reines, feines Leinentuch

- Apg 10,11 Und er sieht den Himmel geöffnet und ein gewisses Gefäß, gleich einem großen Leinentuch, herabkommen, an vier Zipfeln [gebunden und] auf die Erde herabgelassen,

- 3. Mo 16,4 Er soll einen heiligen Leibrock von Linnen anziehen, und Beinkleider von Linnen sollen auf seinem Fleische sein, und mit einem Gürtel von Linnen soll er sich umgürten, und einen Kopfbund von Linnen sich umbinden: das sind heilige Kleider; und er soll sein Fleisch im Wasser baden und sie anziehen.

- Da 10,5 Und ich erhob meine Augen und sah: und siehe, da war ein Mann in Linnen gekleidet, und seine Lenden waren umgürtet mit Gold von Uphas;

 

Ziegenhaar - 5795 עז (ez) : Ziege

Vorkommen: 74; Stellen: 74; Übersetzungen: 6

  • Ziegenbock (31x in 31 Stellen)

  • Ziege (22x in 22 Stellen)

  • Ziegenböckchen (10x in 10 Stellen)

  • Ziegenhaar (9x in 9 Stellen)

  • Ziegenherde (1x in 1 Stelle)

  • Ziegenmilch (1x in 1 Stelle)

- 2. Kö 1,8 Und sie sprachen zu ihm: Es war ein Mann in härenem Gewande und an seinen Lenden gegürtet mit einem ledernen Gürtel. Und er sprach: Es ist Elia, der Tisbiter.

- 5. Mo 18,15 Einen Propheten aus deiner Mitte, aus deinen Brüdern, gleich mir, wird Jehova, dein Gott, dir erwecken; auf ihn sollt ihr hören;

 

Ziegenfell: 122 αἴγειος (aigeios) : zur Ziege gehörend + 1192 δέρμα (derma) : Fell

Bedeutung

  1. Ziegen

    1. von Ziegen stammend: Ziegenhaut, Ziegenfell, Ziegenhaar. Hebr 11,37;

Hebr 11,37 Sie wurden gesteinigt, zersägt, [versucht,] starben durch den Tod des Schwertes, gingen umher in Schafpelzen, in Ziegenfellen, hatten Mangel, Drangsal, Ungemach;

 

rotgefärbte Widderfelle

rot gebärbt: 119 אדם (adam) : rötliche

- Hl 5,10 Mein Geliebter ist weiß und rot (122 אדם (adom) : rötlich), ausgezeichnet vor Zehntausenden.

- Jes 1,18 Kommt denn und laßt uns miteinander rechten, spricht Jehova. Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, wie Schnee sollen sie weiß werden; wenn sie rot (122 אדם (adom) : rötlich) sind wie Karmesin, wie Wolle sollen sie werden.

- Offb 19,13 und er ist bekleidet mit einem in Blut getauchten Gewande, und sein Name heißt: Das Wort Gottes.

 

Seekuhfelle

- Jes 53,2 Er hatte keine Gestalt und keine Pracht; und als wir ihn sahen, da hatte er kein Ansehen, daß wir seiner begehrt hätten...